Bücher

Sozialrecht

Elke Tießler-Marenda
Arbeit für Migranten
Hürden - Zugänge - Hilfen
ISBN 978-3-7841-1826-0
1. Auflage, 2 2008, Kartoniert/Broschiert, 96 Seiten
Ladenpreis: 9,90 €
Lieferbar

Beschreibung

Die Bekämpfung von Arbeitslosigkeit ist seit Jahren ein bestimmendes Thema der deutschen Politik. Menschen mit Migrationshintergrund sind in erheblich höherem Umfang als gebürtige Deutsche von Arbeitslosigkeit betroffen. Als Grund dafür wird meist genannt, dass sie häufig niedrige oder keine Bildungsabschlüsse oder keine Berufsausbildung haben. Wesentlich seltener wird jedoch thematisiert, dass ihre Potentiale zu wenig gesehen und gefördert werden. Weiter spielen ausländerrechtliche Regelungen, die den Arbeitsmarktzugang erschweren, ebenso eine Rolle wie ausgrenzende Strukturen in der Arbeitsverwaltung sowie Vorurteile und Stereotype auf Arbeitgeberseite.
Das vorliegende Buch ist gedacht als Arbeitshilfe für Beschäftigte in Migrationsdiensten und anderen Einrichtungen, die sich mit der Eingliederung von Menschen mit Migrationshintergrund in den Arbeitsmarkt befassen. Es beginnt mit einer Einführung in das SGB II unter migrationsspezifischen Gesichtpunkten. Weiter werden Auswirkungen von Hartz IV auf Menschen mit Migrationshintergrund und Handlungsbedarfe beschrieben. Es schließt mit einer komprimierten Beschreibung des Handlungsfelds Berufliche Integration.

Autoreninfo

Die Autorin:

Dr. Elke Tießler-Marenda,
Referentin im Referat Migration und Integration beim DCV.

Rezensionen

>> Das Buch ist für Beschäftigte in Migrationsdiensten und Interessierte geeignet. Es ist ein empfehlenswertes Buch für die soziale Praxis.<<
MIGRAPolis Deutschland, 08. Juli 2008, Veronika Frank